22.-29.7.2017 – Touren beim Radsporttreffen in Hannover

Vom 22. bis 29.7. findet in Hannover das jährliche Bundes-Radsport-Treffen des BDR (Bundes Deutscher Radfahrer) statt.
Näheres zum täglichen vielfältigen Tourenangebot unter
www.BRT2017.de    und   Breitensporttreffen-PDF

25.6.2017 – ADFC Fahrradtour zur Leinemündung

Die Sonntagstour des ADFC Burgwedel führt im Juni zur Mündung der Leine in die Aller.
Start ist am 25.6. um 10.oo Uhr auf dem Rathausplatz in Großburgwedel.
Die Route führt zunächst über Bissendorf und Elze nach Schwarmstedt.
An der Hademstorfer Schleuse wird die Aller überquert. Über Jeversen und Fuhrberg kehren die Radler nach knapp 75 km gegen 17 Uhr zurück nach Großburgwedel.
Es wird in moderatem Tempo von ca 15 km/h gefahren.

Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt. Picknick-Verpflegung muss jeder selbst mitbringen. Zum Teil wird auf unbefestigten Waldwegen gefahren. Auch Fahrer mit Pedelecs und E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC Mitglieder sind. Sie zahlen einen Spende von 2.- €. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen bei Steffen Timmann, 0175 2321 349.
.

28.5.2017 Fahrrad-Sternfahrt nach Hannover

2017 findet der Stadtradel-Wettbewerb bundesweit zum 10. Mal statt.
In der Region Hannover können Mannschaften und Soloradler vom 28.5. bis zum 17.6. Kilometer sammeln und für mehr Radfahren und besseres Klima werben. Zum Auftakt am Sonntag, 28.5., wurde eine Sternfahrt aus allen Regions­kom­mu­nen zum Opernplatz in Hannover organisiert.

Die Burgwedeler Radler starten um 10:4o Uhr vom Rathaus-Platz in Groß­burg­wedel.
Durch die Isernhägener Feldmark wird in lockerem Tempo zum Parkplatz des A2-Centers in Altwarmbüchen geradelt. Dort trifft man sich mit den Fahrern aus Burgdorf, Uetze und Isernhagen. Mit Polizeibegleitung geht es ab 11:40 Richtung Innenstadt zum Cityring und dann gemeinsam mit den Radlern aus den anderen Regionsgemeinden über die Raschplatz-Hochstraße zum Georgs­platz vor dem Opernhaus. Die Ankunft ist um 12:40 geplant.

Nach einem Besuch der Erlebnisausstellung Stadt, Mensch & Fahrrad fahren die Burgwedeler Teilnehmer entlang von Leine und Grünem Ring zurück nach Groß­burgwedel.

Die Strecke ist insgesamt ca 60 km lang, die Rückkehr ist für 17.oo Uhr geplant. Jeder Teilnehmer erhält eine Landkarte mit Fahrtroute. Für Verpflegung sorgt jeder selber. Auch Fahrer mit E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen bei Steffen Timmann 0175 23 21 349 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

23.4.2017 – Fahrradtour des ADFC Burgwedel nach Celle –

Die erste Sonntagstour des ADFC Burgwedel führt nach Celle.
Nach einer kurzen Stadtbesichtigung folgt man der Aller bis Winsen.
Über Wieckenberg und Fuhrberg geht es zurück nach Großburgwedel.

Start ist am Sonntag, 23. April 2017, um 10.oo Uhr
auf dem Domfront-Platz (Rathausplatz) in Großburgwedel.

Gefahren wird mit einem Tempo von 15 – 18 km/h. Die Strecke ist ca. 70 km lang.
Um 17 Uhr sind die Fahrer zurück in Großburgwedel.

Jeder Teilnehmer erhält eine Landkarte mit Fahrtroute. Picknick-Verpflegung muss jeder selbst mitbringen. Zum Teil wird auf unbefestigten Wegen gefahren. Auch Fahrer mit E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC Mitglieder sind. Sie zahlen einen Spende von 2.- €.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen erhält man bei
Steffen Timmann, Tel. 0175 23 21 349, s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de

8. 4. 2017 – Zum Hirschgehege und in Burgwedels Norden

Zum Hirschgehege und in Burgwedels Norden

1. Samstagstour des ADFC Burgwedel am 8. 4. 2017, 14:oo

Der ADFC Burgwedel bietet in diesem Jahr zwischen kurzen Feierabendtouren und langen Sonntagstouren auch mittlere Touren an. Diese Samstagstouren starten von April bis September an jedem zweiten Sonnabend im Monat. Sie sind 40 – 50 km lang und werden im moderaten Tempo (ca 15 km/h) gefahren. Die erste Samstagstour führt am 8. April 2017 in Burgwedels Norden.

Start ist um 14.oo Uhr auf dem Rathausplatz in Großburgwedel.
Die Route führt zunächst über Wettmar in den Hastbruch und ins Hirschgehege.
Bei der Wendeborns Eiche erreicht sie den nördlichsten Punkt Burgwedels.
Durch den Meitzer Busch führt sie entlang der Wietze um Fuhrberg herum.
Nach 43 km sind die Fahrer gegen 18 Uhr zurück in Großburgwedel.

Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt. Picknick-Verpflegung muss jeder selbst mitbringen. Zum Teil wird auf unbefestigten Waldwegen gefahren. Auch Fahrer mit Pedelecs und E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC Mitglieder sind. Sie zahlen einen Spende von 2.- €. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen im Netz auf der Seite  www.adfc-burgwedel.de/?page_id=89
oder bei Steffen Timmann, 0175 2321 349.
.

2.4.2017 – Radverkehr in Fuhrberg

Kritische Punkte des Radverkehrs in Fuhrberg und Lösungsmöglichkeiten

Exkursion des ADFC Burgwedel am Sonntag, 2. April 2017, 14 – 17 Uhr,

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) Burgwedel untersucht jedes Jahr die Radverkehrssituation in einer der Burgwedeler Ortschaften.
Diese Tourenreihe begann im letzten Jahr in Wettmar und wird am
Sonntag, den 2. April 2017, in Fuhrberg fortgesetzt.

Treffpunkt ist um 14.oo in Fuhrberg, In den Twechten 8, am Gemeindehaus der Kirche.
Das Ende der Tour ist um 17 Uhr geplant.

Gemeinsam mit dem Fuhrberger Ortsrat sollen einige besonders kritische Punkte mit dem Rad angefahren und gemeinsam überlegt werden, wie diese entschärft werden können. Alle interessierten Bürger Fuhrbergs sind eingeladen,
an diesem Ortstermin teilzunehmen. Sie können mit Hinweisen und Vorschlägen dazu beitragen, die Situation für Radfahrer in Fuhrberg zu verbessern.

Der ADFC hat im Burgwedeler Stadtgebiet hat bereits über 150 mehr oder weniger kritische Radverkehrsmängel zusammengetragen. Die Liste und Landkarte mit diesen Schwachstellen wird laufend ergänzt und bearbeitet. Sie können auf der Netzseite www.adfc-burgwedel.de/?page_id=571 angesehen werden.
Weitere Informationen bei s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

16.2.2017 – Radfahrer auf der Straße

Der ADFC (Allgemeine Deutsche Fahrrad Club) Burgwedel organisiert am

Donnerstag, den 16. Februar 2017, 19.oo in der

Seniorenbegegnungsstätte (SBS) der Stadt Burgwedel, Großburgwedel, Gartenstr. 10

eine öffentliche Veranstaltung mit dem Thema

Radfahrer auf der Straße

Neue Führungen des Radverkehrs

In Burgwedel (und anderen Kommunen) wurden in der letzten Zeit viele Radwege innerorts aufgehoben und in Gehwege umgewandelt, die für Radfahrer freigegeben sind. Insbesondere ist es inzwischen auf fast allen Durchgangsstraßen in Burgwedel erlaubt, auf der Fahrbahn Rad zu fahren.

Fahrrad-Schutzstreifen gibt es auf deutschen Straßen offiziell schon seit 1997. Aber erst seit kurzem wird in Burgwedel überlegt, solche Streifen einzurichten (z.B. auf der Kreisstraße K 117 in der Ortsdurchfahrt Engensen).

Der ADFC möchte über die Gründe und Auswirkungen der neuen Regelungen informieren.

Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Es gibt genügend Zeit für Fragen und Diskussion.
Der Eintritt ist frei.

13.2.2017 – Jahreshauptversammlung 2017

Am Montag, den 13. Februar 2017, findet ab 19.oo Uhr

die Jahreshauptversammlung des ADFC Burgwedel statt in der

Seniorenbegegnungsstätte (SBS) der Stadt Burgwedel,
Großburgwedel, Gartenstr. 10.

Die Tagesordnung ist
1. Begrüßung, Genehmigung der Tagesordnung
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Planung der Arbeit für 2017, insbesondere des Tourenprogramms
6. Verschiedenes

Turnusmäßige Neuwahlen des Vorstands (Sprecherteams) finden erst wieder 2018, also im nächsten Jahr statt.

16.11.2016 – Film- und Dia-Abend

Auf einem Film- und Dia-Abend am
Mittwoch, den 16. November 2016, 19.oo
in der
Seniorenbegegnungsstätte (SBS) der Stadt Burgwedel
Großburgwedel, Gartenstr. 10
berichtet der ADFC Burgwedel von zwei

‚Radtouren an Mosel und Neckar‘

Im ersten Teil des Abends zeigt Manfred Obermann einen 45-Minuten-Film, den er im Juni während einer 8-tägigen Fahrt von Karlsruhe nach Köln drehte. Zusammen mit drei Freunden fuhr er 800 km durch das Elsass über die Vogesen an die Moselquelle, dann entlang der Mosel bis Trier und über die Eifel nach Köln.
Im zweiten Teil berichtet Steffen Timmann von einer einwöchigen Tour auf dem Neckar-Radweg von Villingen nach Heidelberg.
Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei

1.10.2016 – Hannah ab Oktober wieder in Burgwedel

Hannah – Lastenrad wieder in Burgwedel

Das Lastenfahrrad Hannah kommt nach Burgwedel. Ab dem 04. Oktober 2016 steht Hannah bei denn`s Biomarkt in Großburgwedel, Hannoversche Str. 12b zum kostenfreien Ausleihen bereit.

Hannah erfreut sich größter Beliebtheit seit es 2015 für die Region Hannover eingeführt wurde. Hannah Einführung

Hannah ist das zweirädrige Lastenrad mit Motor und einer großen Kiste vorne, welches ab sofort allen Menschen in der Region Burgwedel wiederholt kostenfrei zur Verfügung steht. Inzwischen hat sich herumgesprochen, was Hannah für eine tolle Einrichtung ist. Hannah wechselt zwischen vielen Standorten hin und her. So kommt Hannah in der Region herum und steht den Menschen in diesem Umfeld zur Verfügung.

Eine ganz besondere Bedeutung für den reibungslosen Ausleihservice kommt den Ausleihstationen zu, die kostenfrei Hannah bereitstellen und den Ausgabeservice übernehmen.

In der Region Isernhagen und Burgwedel bedankt sich der ADFC und Velogold bei

denn`s Biomarkt in Großburgwedel

Zweirad-Center Stünkel in Großburgwedel

Gero’s RADHAUS Gero Schneider Burgwedel

Fahrrad Service Mesic in Isernhagen

Das Verleihsystem ist ganz einfach: über www.hannah-lastenrad.de buchen Interessierte Hannah für einen Tag ihrer Wahl. Sie erhalten dann per Email ein Passwort, mit dem sie Hannah bei der Station abholen können. Dort müssen sie nur ihre Personalausweisnummer hinterlegen und können mit Hannah losfahren.

Mit der Hannah-Aktion lässt sich auch wunderbar testen, ob sich nicht sogar die Anschaffung eines Lastenrades lohnt. Lastenräder sind z.B in dem fahrradfreundlichem Dänemark keine Seltenheit mehr.

Über  www.hannah-lastenrad.de  kann bis auf weiteres Hannah bei denn`s Biomarkt in Großburgwedel ausgeliehen werden.

 

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2017

Weitere Inhalte (Seite 1/4)