23. Juli 2017 – Ganztagstour zur Leinemündung

Am Sonntag, 23. Juli, plant der ADFC Burgwedel eine Radtour zur Leinemündung bei Schwarmstedt.
Abfahrt ist um 10.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburgwedel.
Diese Tour war am 25.6. geplant, musste damals aber wegen Regenwetter abgebrochen werden.

Sie führt über Elze und Schwarmstedt zur Hademstorfer Schleuse, an der die Aller überquert und gerastet wird. Nördlich der Aller geht es weiter bis Thören und über Jeversen und Fuhrberg zurück nach Burgwedel. Die gesamte Strecke ist ca. 75 km lang und wird mit einem moderaten Tempo von 14-16 km gefahren. Es werden überwiegend geteerte Straßen und Wirtschafts­wege benutzt. Die Rückkehr ist gegen 18 Uhr geplant. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt.
Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind.
Sie zahlen eine Spende von 2.- €.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Steffen Timmann, o175 23 21 349 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

8.7.2017 (Samstag) – Fahrradtour rund um den Brelinger Berg

Der ADFC Burgwedel organisiert am Samstag, den 8.7.2017 eine Fahrradtour rund um den Brelinger Berg. Gestartet wird um 14.oo Uhr auf dem Rathausplatz in Großburgwedel.

Die Radstrecke führt zunächst in nodwestlicher Richtung bis Negenborn und Abbensen, dann nördlich des Brelinger Bergs nach Osten und über Elze und Fuhrberg zurück nach Großburgwedel.

Die gesamte Strecke ist ca. 55 km lang und wird mit einem moderaten Tempo von 15-18 km gefahren. Es werden überwiegend geteerte Straßen und Wirtschafts­wege benutzt. Die Rückkehr ist gegen 18 Uhr geplant.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Sie zahlen eine Spende von 2.- €.

Anmeldung und Fragen bei Steffen Timmann, Tel. 0175 23 21 349 oder E-Mail s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de.

Stadtradeln 2017 in Burgwedel

Das STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis, des größten kommunalen Netzwerks zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören.
Ziele der Kampagne sind, BürgerInnen zur Benutzung des Fahrrads im Alltag zu motivieren und die Themen Radfahren und Radverkehr stärker in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.
Während der dreiwöchigen Aktionsphase buchen die Radler die zurückgelegten Kilometer auf ihrem sogenannten Radelkalender im Internet. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu fahren und für die Heimatgemeinde und das eigene Team zu sammeln.

Vor 10 Jahren startete die Aktion in Deutschland. Die Region Hannover nahm 2017 zum 5. Mal daran teil und wie im letzten Jahr auch alle 21 Regionskommunen. In Burgwedel (zum 4. Mal dabei) wurde die Aktion von Harald Rietz von der Stadtverwaltung und Steffen Timmann vom ADFC koordiniert. Sie freuten sich über das positive Burgwedeler Ergebnis:

Burgwedel

km ges.

Platz

Teiln.

Platz

Tn/100 Ew

Platz

km/Ew

Platz

Teams

2017

60524

6(21)

1223

3(21)

5,92

1(21)

2,93

4(21)

17

2016

54515

6(21)

1316

3(21)

6,48

1(21)

2,68

5(21)

16

Die Kilometerzahl wurde gegenüber 2016 von knapp 55.000 km auf über 60.000 km gesteigert. Das ergab fast 3 km pro Einwohner – Platz 4 unter den Regionskommunen.
Über 1200 Teilnehmer in 17 Teams haben dazu beigetragen. Das sind etwa 6 % der Bevölkerung und in dieser Kategorie ist Burgwedel Spitze in der Region. Möglich wurde dies vor allem durch das Engagement der Schulen. Der Autofreie Schultag am Gymnasium mobilisierte über 1000 Schüler, weitere kamen von der Oberschule und der IGS Großburgwedel und der Grundschule Thönse.

2017 starteten 17 Mannschaften für Burgwedel , das Team vom Gymnasium und die Rathausbiker von der Stadtverwaltung waren die beiden größten.

Der ADFC Burgwedel sammelte mit 11.100 km die meisten Kilometer gefolgt vom Laufclub Burgwedel mit 9.815 km. Die Wetterfesten Radler von der Seniorenbegegnungsstätte fuhren 7700 km und liegen damit auf dem 3. Platz.

Teamergebnisse

Teiln

Platz

km ges.

Platz

km/Teiln

Platz

ADFC BUW

23

5

11102

1

483

4

LCB Tourenradgruppe

24

4

9815

2

409

5

Die Wetterfesten (SBS)

19

7

7721

3

406

6

Offenes Team

22

6

5855

4

266

7

Gymnasium GBW

1042

1

5691

5

5

17

SV Burgwedel

25

3

4461

6

178

10

Rathaus Biker

28

2

4188

7

146

14

IGS Burgwedel

5

10

3105

8

621

3

Wir radeln

3

13

2053

9

684

2

Entenfang

9

9

1840

10

204

9

Pedalritter

2

15

1535

11

767

1

Oberschule BUW

5

10

1081

12

216

8

SPD Burgwedel

5

10

837

13

167

11

FloHKati

3

13

462

14

154

13

Großburgwedeler Nachbarn

2

15

330

15

165

12

Sonnenblumenschule Thönse

4

11

269

16

67

16

Kita II

2

15

180

17

90

15

7 Radler fuhren über 1000 Km in den 3 Wertungs-Wochen:
Jürgen Webers vom LCB (1093 km), sowie Manfred Obermann (1269 km), Wolfram Anders (1157 km), Franz Hilleckes (1156 km) und Steffen Timmann (1122 km) vom ADFC, Uwe Hoffmeister (1117) vom LCB, sowie Gerd Modrow von den Pedalrittern (1047 km).

Das Stadtradeln ist von der Grundidee her eine Werbung für den Klimaschutz und das Radfahren. Um den Spaß- und Werbeeffekt zu vergrößern, hat man mit dem Stadtradeln einen Wettbe­werb zwischen Kommunen verbunden. Dabei erreichte Burgwedel mit insgesamt 60.500 km in der Region den 6. Platz von 21. Hier liegen Hannover und Garbsen weit vorne.
Relativ zur Einwohnerzahl schaffte Burgwedel 2,93 km/Einw und damit Platz 4 von 21.
Hier belegen Wennigsen, Garbsen und Hemmingen die Plätze 1 bis 3.

Niedersachsen- oder bundesweite Vergleiche sind noch nicht möglich. Manche Städte in Deutschland haben noch gar nicht angefangen, Kilometer zu sammeln.

Genaue Ergebnisse kann man unter www.stadtradeln.de nachschlagen.

25.6.2017 – ADFC Fahrradtour zur Leinemündung

Die Sonntagstour des ADFC Burgwedel führt im Juni zur Mündung der Leine in die Aller.
Start ist am 25.6. um 10.oo Uhr auf dem Rathausplatz in Großburgwedel.
Die Route führt zunächst über Bissendorf und Elze nach Schwarmstedt.
An der Hademstorfer Schleuse wird die Aller überquert. Über Jeversen und Fuhrberg kehren die Radler nach knapp 75 km gegen 17 Uhr zurück nach Großburgwedel.
Es wird in moderatem Tempo von ca 15 km/h gefahren.

Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt. Picknick-Verpflegung muss jeder selbst mitbringen. Zum Teil wird auf unbefestigten Waldwegen gefahren. Auch Fahrer mit Pedelecs und E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC Mitglieder sind. Sie zahlen einen Spende von 2.- €. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen bei Steffen Timmann, 0175 2321 349.
.

10.6.2017 – ADFC-Fahrradtour rund um Bückeburg

Der ADFC Burgwedel bietet am Samstag, den 10.06.2017 eine Fahrradtour rund um Bückeburg an. Die An- und Abreise erfolgt mit Bahn und Niedersachsenticket. Treffpunkt ist um 8:30 am Bahnhof Burgwedel auf dem Bahnsteig Richtung Hannover. Die Radstrecke führt von Bückeburg zunächst in den Schaumburger Wald zum Schloss Baum. Über einen Biergarten am Mittellandkanal geht es weiter nach Bad Eilsen und von dort über den bewaldeten Höhenrücken des Harrls zurück nach Bückeburg, wo das Schloss besichtigt werden kann.

Die gesamte Strecke ist ca. 50 km lang und wird mit einem moderaten Tempo von 15-18 km gefahren. Es werden überwiegend geteerte Straßen und Wirtschafts­wege benutzt. Im Harrl muss ein längerer Anstieg bewältigt werden, der auch geschoben werden kann. Die Rückkehr nach Großburgwedel ist gegen 19 Uhr geplant.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist für Verpflegung und Getränke selber zuständig. Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Sie zahlen eine Spende von 2.- €.
Die Bahnkosten betragen max. 15,00 € abhängig von der Anzahl der Mitfahrer.

Anmeldung bitte bei Robert Lindner, Tel. 0151 / 57271220 bis zum 07.06.2017.

Samstagstour Einbeck – Alfeld am 13.Mai 2017

Es hatten sich um 08:30 Uhr 17 Radler für die Fahrt ins schöne Leinetal am Bahnhof Burgwedel eingefunden, um mit dem Niedersachsenticket der Bahn bis nach Salzderhelden/Einbeck, unserem Startpunkt der Radeltour,  zu reisen. Über den Leinepolder, einem Wasserrückhaltebecken ging es bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur zunächst in Einbeck über die noch teilweise gut erhaltene Stadtmauer zum neuesten Museum, dem PS-Speicher https://ps-speicher.de  .

Erklärende Worte zum PS-Speicher

Für viele Mitreisende war die anschließende Tour durch die überwiegend schön restaurierte Altstadt  www.einbeck.de  eine Überraschung, die nicht erwartet worden ist.

Marktkirche und Marktstraße

Wir hatten die Räder abgestellt und jeder konnte das sehenswerte Zentrum allein oder in Gruppen erkunden. Weiter ging es überwiegend auf einem gut ausgebautem Radweg durch das Leinetal.  Über die Burgruine Greene, durch die sanfte Hügellandschaft, vorbei am Pumpspeicherwerk Erzhausen,  https://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk_Erzhausen ,  bis nach Freden.

Drohende Gewitterwolken lösten sich auf, die Regensachen konnten in den Satteltaschen bleiben. Leichter Rückenwind schob uns zügig nach Alfeld, so dass wir noch Zeit fanden das Weltkulturerbe „Fargus-Werk“ http://www.fagus-werk.com für eine Stunde zu besichtigen. So, wie geplant, sind wir mit vielen neuen Eindrücken wieder mit dem METRONOM zurück nach Großburgwedel gefahren.

 

 

 

 

 

5. 6. 2017 – Fahrradtour des ADFC Burgwedel nach Burgdorf

Letzter Tag der Ausstellung ‚200 Jahre 2-Rad‘ im Burgdorfer Stadtmuseum

2017 wird das Fahrrad 200 Jahre alt. Die Radfahrgalerie Burgdorf hat anlässlich dieses Jubiläums im Stadtmuseum eine Ausstellung historisch interessanter Fahrradkonstruktionen organisiert. Pfingstmontag, 5. Juni 2017, ist sie zum letzten Mal geöffnet.
Der ADFC Burgwedel fährt an diesem Tag nach Burgdorf und wird dabei die interessante Fahrradschau besichtigen.

Abfahrt ist um 10:30 Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburgwedel.
In gemächlichem Tempo geht es über Wettmar und Ehlershausen zu einer Imbiss-Pause auf dem Hof Lahmann in Otze. Die Führung durch die Ausstellung ist von 14 bis 15 Uhr,
die Rückkehr nach Großburgwedel um 17 Uhr geplant.

Die Strecke ist insgesamt etwa 50 km lang, die natürlich für das Stadtradeln angerechnet werden können. Der Eintritt in das Museum kostet 3.- €. Nicht-ADFC-Mitglieder zahlen zusätzlich eine Spende von 2.- € .

Der ADFC bittet um vorherige Anmeldung bei Hans Rohlf 05139/87804 oder hans-dieter [dot] rohlf [at] hotmail [dot] de .

28.5.2017 Fahrrad-Sternfahrt nach Hannover

2017 findet der Stadtradel-Wettbewerb bundesweit zum 10. Mal statt.
In der Region Hannover können Mannschaften und Soloradler vom 28.5. bis zum 17.6. Kilometer sammeln und für mehr Radfahren und besseres Klima werben. Zum Auftakt am Sonntag, 28.5., wurde eine Sternfahrt aus allen Regions­kom­mu­nen zum Opernplatz in Hannover organisiert.

Die Burgwedeler Radler starten um 10:4o Uhr vom Rathaus-Platz in Groß­burg­wedel.
Durch die Isernhägener Feldmark wird in lockerem Tempo zum Parkplatz des A2-Centers in Altwarmbüchen geradelt. Dort trifft man sich mit den Fahrern aus Burgdorf, Uetze und Isernhagen. Mit Polizeibegleitung geht es ab 11:40 Richtung Innenstadt zum Cityring und dann gemeinsam mit den Radlern aus den anderen Regionsgemeinden über die Raschplatz-Hochstraße zum Georgs­platz vor dem Opernhaus. Die Ankunft ist um 12:40 geplant.

Nach einem Besuch der Erlebnisausstellung Stadt, Mensch & Fahrrad fahren die Burgwedeler Teilnehmer entlang von Leine und Grünem Ring zurück nach Groß­burgwedel.

Die Strecke ist insgesamt ca 60 km lang, die Rückkehr ist für 17.oo Uhr geplant. Jeder Teilnehmer erhält eine Landkarte mit Fahrtroute. Für Verpflegung sorgt jeder selber. Auch Fahrer mit E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen bei Steffen Timmann 0175 23 21 349 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

28.5. – 17.6.2017 – Stadtradeln 2017 in Burgwedel

Wie im letzten Jahr machen wieder alle Kommunen der Region Hannover mit, Burgwedel bereits zum 4. Mal. Drei Wochen lang – vom 28.5. bis zum 17.6. – können alle Radfahrer Kilometer für ihre Mannschaft bzw ihre Heimatgemeinde sammeln.
Ab sofort kann man sich anmelden auf der Netzseite

https://www.stadtradeln.de.

Man kann erstens selbst eine Mannschaft gründen, sich zweitens als Mitglied bei einer schon existierenden Mannschaft oder drittens beim Offenen Team anmelden.
Noch habt Ihr 4 Wochen Zeit, Freunde, Kollegen, Nachbarn … zu animieren mitzumachen.
Jeder trägt die gefahrenen Kilometer im Netz ein oder meldet sie seinem Team-Kapitän.
Auch die (während der drei Wochen) im Urlaub gefahrenen Kilometer zählen mit.

28.4.2017 – Fahrrad-Registrierung in Großburgwedel

Ist ein Fahrrad codiert oder registriert, hat man eine größere Chance, es bei einem Diebstahl zurück zu bekommen.
Der ADFC Burgwedel bietet am 28. April in Kooperation mit der Polizei eine kostenlose Registrierung von Fahrrädern an.
Dabei werden die Eigentümer- und Fahrraddaten aufgenommen und bei der Polizei gespeichert. Zusätzlich wird am Fahrrad gut sichtbar ein individueller Registrier­aufkleber angebracht.
Termin: Freitag, 28. April 2017 von 14 bis 16 Uhr
Ort: Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, 30938 Burgwedel
Eine vorherige telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich und soll einen zügigen Ablauf ohne lange Wartezeiten ermöglichen.
Anmeldungen bitte an Robert Lindner vom ADFC Burgwedel, Tel. 0151/57271220.
Mitzubringen sind neben dem Fahrrad der Personalausweis und möglichst ein Kaufbeleg für das Fahrrad.
WICHTIG:
Nur Fahrräder mit einer Rahmennummer, werden registriert.
Das früher übliche Eingravieren einer speziellen Nummer wird nicht mehr durchgeführt.

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2018