Jahreshauptversammlung 2019 des ADFC Burgwedel – Bericht

40 Jahre ADFC Deutschland
5 Jahre ADFC Burgwedel

Mitgliederzahl mehr als verdoppelt

Der Bundesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) entstand 1979, also vor 40 Jahren. Die Ortsgruppe Burgwedel des ADFC gründete sich 2014 (damals noch unter dem Namen Burgwedel-Isernhagen). Aus diesem Anlass bedankte sich die Ortsgruppe auf ihrer Haupt­ver­sammlung am 11. März bei den besonders langjährigen Mitgliedern.
Rika Uhle (GBW) und Jürgen Giesche-Zudnik (Fuhrberg) sind schon über 30 bzw 25 Jahre beim ADFC. Peter und Karin Jaeckel und Dirk Lindemann (alle GBW) sind über 20 Jahre Mitglieder des Fahrrad-Clubs.
Sehr erfreulich ist die Entwicklung in der Ortsgruppe Burgwedel. Seit der Neugründung vor 5 Jahren hat sich die Mitgliederzahl mehr als verdoppelt. Das liegt natürlich auch am gesellschaftspolitischen Rückenwind für das Radfahren und nicht nur an der Arbeit vor Ort.
Die Schwerpunkte bei den Berichten über das vergangene Jahr waren die aktuellen Radwegebauten, die Betreuung des Lastenrades Hannah und die Arbeit an der Burgwedeler Radwegekarte.
Der Kassenwart und der gesamte Vorstand wurden einstimmig entlastet.
Neuwahlen standen bis auf die Kassenprüfer Wolfgang Schmidt und Albert Pauli-Bonhage nicht auf der Tagesordnung.

14.3.2019, 19.oo, Eröffnung der Fahrradsaison 2019

Fahrradtouren in der Region und deutschlandweit
Saisoneröffnung des ADFC Burgwedel

Filme, Bilder und Informationen

Gasthaus am Markt, Großburgwedel, Am Markt 3
Donnerstag, 14.3.2019, 19.oo

Der ADFC Burgwedel eröffnet die Fahrradsaison 2019 am Donnerstag, den 14. März mit einer öffentlichen Informationsveranstaltung.
Ab 19.oo Uhr stellt er im Gasthaus am Markt, Großburgwedel, Am Markt 3, zunächst sein eigenes Tourenprogramm vor.
Wie im letzten Jahr bietet die Ortsgruppe ab April wöchent­liche Feierabend­touren (30 – 40 km) und monatliche Samstags- und Sonntagstouren (40 – 50 bzw 60 – 70 km) an.
Neu sind die Pendlertouren, auf denen die Tourleiter ihre werktäglichen Wege zu und von der Arbeitsstätte in Hannover abfahren.

In einem Kurzreferat zur Fahrradtechnik schildert Helmut Dirks (Wettmar) die Vor und Nachteile von Liege-Dreirädern (mit eigenen Exponaten).
Zum Abschluss zeigt Steffen Timmann Bilder von einer zweiwöchigen Rad­tour zwischen Main und Donau, die er im letzten Jahr mit seiner Frau fuhr.

Für Fragen, Diskussion und lockeren Erfahrungsaustausch steht genügend Zeit zur Verfügung.
Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Jahreshauptversammlung 2019 des ADFC Burgwedel

Die Jahreshauptversammlung des ADFC Burgwedel findet statt am Montag, 11. 3. 2019 in der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstr. 10.
Satzungsgemäß stehen diesmal keine Neuwahlen auf der Tagesordnung.
Es wird u.a. über die Aktivitäten des letzten Jahres berichtet und die aktuellen Pläne für 2019 werden vorgestellt.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) wurde 1979, also vor 40 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass wird die Ortsgruppe Burgwedel auf der Haupt­ver­sammlung die Mitglieder ehren, die schon über 20 Jahre beim ADFC dabei sind. Sehr erfreulich ist die Entwicklung in der Ortsgruppe.
Seit der Neugründung vor 5 Jahren hat sich die Mitgliederzahl verdoppelt.

Die Versammlung ist offen für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

22.9.2018 – Rund ums Steinhuder Meer

Radtour des ADFC Burgwedel am Samstag, 22.9.2018

Am Samstag dem 22. Sept. 2018 geht die Fahrt mit dem Zug um 8:57 h ab Bahnhof Burgwedel Richtung Hannover. Treffpunkt ist um 8:40 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz.
Nach einer Umsteigepause am Hauptbahnhof geht es weiter nach Wunstorf. Von dort beginnt die rund 50 km lange Fahrrad – Rundtour.
Über Steinhude geht es zu den Meerbruchswiesen. Mit etwas Glück kann man dort von den Beobachtungsstellen Adler sehen. Weiter führt der Rundweg über das Mardorfer Ufer zur Pausenstation an der urigen Alten Moorhütte. Am frühen Nachmittag wird das Steinhuder Moor auf dem Vogeldamm durchquert. In Steinhude oder Wunstorf gibt es eine abschließende Eisdielen – Rast, bevor es mit der Bahn zurück geht. Gegen 18:00 h ist die Rückkehr nach Großburgwedel geplant.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Die Bahnkosten werden bei EUR 5,- liegen. Von Radlern, die keine ADFC-Mitglieder sind, wird eine Spende erwartet. Alle Teilnehmer erhalten eine Fahrrad – Karte zur Tour.

Informationen und Anmeldungen für diese Tour bitte bei
Hans Rohlf, Tel : 05139 / 87804 ; Email : hans-dieter [dot] rohlf [at] hotmail [dot] de.

8.9.2018, 14.oo – 55 km Tour rund um den Brelinger Berg

Der ADFC Burgwedel organisiert am Samstag; den 8.9.2018 eine Fahrradtour rund um den Brelinger Berg.
Abfahrt ist um 14.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 19.oo .

Die gesamte Strecke ist ca 55 km lang. Sie führt zunächst in nordwestlicher Richtung bis Negenborn und Abbensen, dann nördlich des Brelinger Bergs nach Osten und über Elze und Fuhrberg zurück nach Großburgwedel. Unterwegs kommen die Radler an Spuren einer vor 80 Jahren geplanten Reichsautobahn und am Geo-Erlebnispfad ‚Bewegte Steine‘ vorbei. Es werden überwiegend geteerte Straßen und Wirtschafts­wege benutzt.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt.

Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Sie zahlen eine Spende von 2.- €.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

26.8.2018, 10.oo – 70 km Tour nach Wienhausen

Am Sonntag, den 26. August, plant der ADFC Burgwedel eine Radtour zum fast 800 Jahre alten Kloster Wienhausen an der Aller.
Abfahrt ist um 10.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel.
Rückkehr gegen 18.oo .

Die gesamte Strecke ist knapp 70 km lang und führt über Ehlershausen und Nienhagen nach Wienhausen. Über Wathlingen, Hänigsen und Otze geht es zurück nach Großburgwedel. Bei einer längeren Rast am Kloster gibt es Gelegenheit für Kaffee und Kuchen.
Es werden überwiegend geteerte Straßen und Wirtschafts­wege benutzt.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt.

Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind.
Sie zahlen eine Spende von 2.- €.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

Sa, 11.08.2018 – 2. Pedelec- (Samstags-) Tour

Am Samstag, dem 11. August, bietet der ADFC Burgwedel eine ca. 45-km-Radtour an, die auch zum Erfahrungsaustausch und der Weitergabe nützlicher Hinweise beim Fahren mit einem Pedelec/ E-Bike gedacht ist.
Wir treffen uns um 14:00 Uhr auf dem Domfrontplatz/ Rathausplatz in Großburgwedel und fahren nur auf Rad- und gut ausgebauten Wirtschaftswegen über Fuhrberg, Forst Rundshorn bis Sprockhof.
Dort ist in einem Hof-Café eine Rast mit Kaffee und Kuchen vorgesehen.
Die Rückfahrt planen wir über Elze, Meitze und Gailhof. Ankunft in Großburgwedel gegen 18:30 Uhr.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und sorgt selbst für Verpflegung und Getränke.
Auch Nicht-Mitglieder des ADFC und Radler mit Normal-Fahrrädern sind gern gesehen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen bei Manfred Obermann, Tel: 05139-8543 oder manfred [dot] obermann [at] htp-tel [dot] de

So, 22.07.2018 – Ein bisschen Fuhse

62 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel nach Celle

Abfahrt Sonntag, 22. Juli, 10.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Sonntagstour am 22.7. erkundet der ADFC Burgwedel den Lauf der Fuhse durch Celle.
Abfahrt ist um 10.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 18.oo geplant. Die gut 60 km lange Strecke führt zunächst über Wettmar durch den Hastbruch nach Wietzenbruch.
Am Fuhsekanal wird an einem der alten Kanalwärterhäuser gerastet.
Entlang der Fuhse fährt man durch Celle und auf einer alten Bahnstrecke bis zum Aue-Fuhse-Wasserkreuz.
Über Nienhagen und Otze geht es zurück nach Großburgwedel.

Wie üblich stellt der ADFC eine Landkarte mit der Fahrtroute. Auch E-Biker und Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, können mitfahren.

Weitere Informationen bei Dieter Bethke, o5139 6669 oder dieter [dot] bethke [at] gmx [dot] net

Sa, 14.7.18 – An der Burgdorfer Aue von Steinwedel bis Obershagen

52 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel
Samstag, 14. Juli, 14.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Samstagstour am 14.7. erkundet der ADFC Burgwedel den Lauf der Burgdorfer Aue zwischen Steinwedel und Obershagen.
Abfahrt ist um 14.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 19.oo geplant.
Die gut 50 km lange Strecke führt zunächst über Kirchhorst und Kohlshorn nach Steinwedel.
Nördlich der Aue Gabelung bei Obershagen folgt die Route der Alten Aue und führt dann über die Neue Aue nach Ehlershausen zurück nach Burgwedel.

Wie üblich stellt der ADFC eine Landkarte mit der Fahrtroute. Auch E-Biker und Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, können mitfahren.

Anmeldung und weitere Informationen bei Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de

Stadtradeln Burgwedel 2018

Steigerung von 60.000 auf 77.000 km

Das STADTRADELN ist eine deutschlandweite Kampagne des Klima-Bünd­nis, des größten kommunalen Netzwerks zum Schutz des Welt­klimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören.
Ziel der Kampagne ist es, Bürgerinnen und Bürger zur Benutzung des Fahr­rads im Alltag zu motivieren und die Themen Radfahren und Rad­ver­kehr stärker in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.

Vor 10 Jahren startete die Aktion in Deutschland. Die Region Hannover und alle insgesamt 21 Regionskommunen nahmen 2018 zum 6. Mal daran teil. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu fahren und für die Heimatgemeinde und das eigene Team zu sammeln. In Burgwedel (zum 5. Mal dabei) wurde die Aktion von Harald Rietz von der Stadtverwaltung und Steffen Timmann vom ADFC koordiniert.
Sie freuten sich über das positive Burgwedeler Ergebnis:
● Die Gesamt-Kilometer wurden von ca 60.000 auf über 77.000 km gesteigert.
● Bei den Kilometern pro Einwohner wurde Platz 4 in der Region verteidigt.
● Wegen einer Neu-Organisation des autofreien Schultags am Gymnasium ging die Teilnehmerzahl von ca 1200 auf 826 zurück. Trotzdem gab es in Burgwedel wie im letzten Jahr mit 4,1 % die meisten Teilnehmer pro Einwohner.
● 2018 nahmen 8 Stadtratsmitglieder teil. Im Jahr davor waren es nur 2.

Burgwedel km ges. Platz Teiln. Platz Tn/100 Ew Platz km/Ew Platz Teams
2018 77.339 6(21) 826 3(21) 4,1 1(21) 3,82 4(21) 21
2017 60.524 6(21) 1223 3(21) 5.92 1(21) 2.93 4(21) 17

Über 800 Teilnehmer in 21 Teams haben dazu beigetragen. Möglich wurde dies vor allem durch das Engagement der Schulen. Mit Abstand das größte Team stellte das Gymnasium Großburgwedel mit 575 Teilnehmern gefolgt von der IGS Großburgwedel mit 37.
Das Gymnasium sammelte mit 14.369 km auch die meisten Kilometer gefolgt vom Laufclub Burgwedel mit 11.982km. Der ADFC und die Wetterfesten Radler von der Seniorenbegegnungsstätte liegen mit 8453 bzw 8253 km auf den Plätzen 3 und 4.
Bei den Kilometern pro Teilnehmer haben die kleinen Teams natürlich Vorteile. Hier liegen die Teams Pedalritter (2 Teiln.), Alltagsradler (8) und Woko (2) an der Spitze.

Teamergebnisse Burgwedel Teiln Platz km ges. Platz km/Teiln Platz
Gymnasium GBW 575 1 14369 1 25 21
LCB Tourenradgruppe 34 3 11982 2 352 5
ADFC BUW 19 8 8453 3 445 4
Die Wetterfesten (SBS) 26 5 8253 4 317 6
Offenes Team 34 3 6401 5 188 13
Alltagsradler 8 11 5487 6 686 2
Rathaus Biker 20 7 3732 7 187 14
IGS Burgwedel 37 2 2859 8 77 20
Schwalbennest 21 6 2767 9 132 16
Nabu Burgwedel 11 9 2726 10 248 11
„Green“ Burgwedel 9 10 2280 11 253 10
Pedalritter 2 16 1748 12 874 1
Woko 2 16 1363 13 682 3
CDU Burgwedel 4 14 1186 14 297 7
HFN / Nuance 4 14 824 15 206 12
Kita Flitzer 7 12 756 16 108 18
Ackerrain 2 16 580 17 290 8
SPD Burgwedel 5 13 562 18 112 17
SV Burgwedel 2 16 512 19 256 9
Cyclemania 2 16 318 20 159 15
Hillywood 2 16 183 21 92 19

7 Radler fuhren über 1000 Km in den 3 Wertungs-Wochen, nämlich
Alexander Libera und Christopher Plenefisch vom Gymnasium (1434 bzw 1232 km),  Heinrich Standvoß (Laufclub, 1172), Peter Kossmann (Alltagsradler, 1127),
Gerd Modrow (Pedalritter, 1123), Margrit Timmann (Laufclub, 1085) und Steffen Timmann (ADFC, 1036).

Das Stadtradeln ist von der Grundidee her eine Werbung für den Klimaschutz und das Radfahren. Um den Spaß- und Werbeeffekt zu vergrößern, hat man mit dem Stadtradeln einen Wettbewerb zwischen Kommunen verbunden.
Dabei erreichte Burgwedel mit insgesamt 77.339 km in der Region den 6. Platz von 21. Hier liegen Garbsen und Hannover und Hemmingen weit vorne.
Relativ zur Einwohnerzahl schaffte Burgwedel 3,82 km/Einw und damit Platz 4 von 21. Hier belegen Garbsen, Hemmingen und Wennigsen die Plätze 1 bis 3.

Kommune km abs Platz TN TN/Einw Platz km/Einw Platz Teams
        (%)        
Barsinghausen 44.901   127 0,4   1,35   17
Burgdorf 80.949 5 282 1,0 7 2,73   35
Burgwedel 77.339 6 826 4,1 1 3,82 4 21
Garbsen 611.932 1 2.428 4,0 2 10,19 1 63
Gehrden 29.085   75 0,5   2,01   8
Hannover 489.152 2 2.448 0,5   0,94   111
Hemmingen 116.907 3 526 2,8 3 6,29 2 26
Isernhagen 36.062   125 0,5   1,56   9
Laatzen 45.535   123 0,3   1,15   8
Langenhagen 38.728   136 0,3   0,74   13
Lehrte 36.871   120 0,3   0,86   11
Neustadt 58.132   575 1,3 5 1,34   15
Pattensen 33.221   124 0,9 8 2,37   12
Ronnenberg 51.077   267 1,1 6 2,17   16
Seelze 29.176   63 0,2   0,90   8
Sehnde 14.194   69 0,3   0,61   5
Springe 47.165   197 0,7   1,66   18
Uetze 29.085   53 0,3   1,46   7
Wedemark 11.991   33 0,1   0,42   4
Wennigsen 86.132 4 260 1,9 4 6,19 3 36
Wunstorf 66.774   290 0,7   1,64   27

Niedersachsen- oder bundesweite Vergleiche sind noch nicht möglich.
Manche Städte in Deutschland haben noch gar nicht angefangen, Kilometer zu sammeln.

Genaue Ergebnisse kann man unter www.stadtradeln.de nachschlagen.

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2019

Weitere Inhalte (Seite 1/8)