Mit dem Rad zur Arbeit – von und nach Burgwedel

Es gibt viele Gründe dafür, nicht nur in der Freizeit, sondern auch alltags mit dem Rad zu fahren, etwa zum Einkaufen, zur Schule oder zur Arbeit.
Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ soll dies fördern. Sie wird seit 2003 gemeinsam vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK organisiert.

Robert Lindner vom ADFC Burgwedel hat dazu einen auf Burgwedel zugeschnit­tenen Flyer (adfc-burgwedel.de/wp-content/uploads/2020/03/von-Burgwedel-mit-dem-Rad-zur-Arbeit_V9.pdf) mit praktischen Tipps für Arbeitnehmer und Arbeit­geber zusammengestellt. Er wurde von der Stadt Burgwedel gedruckt und ist beim ADFC erhältlich.

Auch die Region Hannover fördert nicht nur den Freizeitradverkehr. Sie hat das Vorrangnetz für den Alltagsradverkehr entwickelt und dafür in zwei Ausbau­stufen Fördergelder des Bundes eingeworben. Auf Burgwedeler Gebiet wird damit z.B. der Radweg Neuwarmbüchen–Thönse–Wettmar an der K 116 gebaut und der Radweg Thönse-Engensen an der K 117 saniert.

In der aktuellen Corona-Lage bietet der ADFC keine geführten Radtouren an. Aber Radfahren allein, zu zweit und in Familie ist nicht nur erlaubt, sondern mit Abstand und abseits des Gedränges auch empfohlen. Wenn es die behördlichen Empfeh­lungen und Anordnungen erlauben, wird der ADFC wieder Pendlertouren anbieten, auf denen Alltagsrouten nach Celle, Burgdorf, Hannover, Langenhagen erkundet werden. Diese Routen werden auch auf der Netzseite www.adfc-burgwedel.de/ veröffentlicht.

Auch in Corona-Zeiten macht Radfahren Spaß, fit und gesund. Es beugt Bewegungsmangel vor, sorgt für frische Luft und stärkt das Immunsystem. Gleichzeitig entgeht man der Enge öffentlicher Verkehrsmittel und verringert so die Ansteckungsgefahr. Sehr gut, dass die Fahrradwerkstätten inzwischen wieder öffnen können.

Stadtradeln verschoben !

Die Entscheidung ist jetzt gefallen, das diesjährige STADTRADELN wird in der Region Hannover auf nach den Sommerferien verschoben.
Der genaue Zeitraum und die neuen Planungen werden noch bekannt gegeben!

Zweite Auflage der Burgwedeler Radwegekarte im Druck

Die erste Auflage der Radwegekarte Burgwedel war vergriffen. Die zweite Auflage ist im Druck und wird Anfang April erscheinen. Sie unterscheidet sich von der ersten nur durch einige redaktionelle Änderungen und zwei kleine Korrekturen.
Erhältlich ist die Neuauflage beim ADFC (burgwedel [at] adfc-hannover [dot] de) .
Einen PDF-File finden Sie hier.
Bitte beachten Sie bitte, dass die Maßstabsangaben sich auf einen Ausdruck im Din A3 Format beziehen.

Mit dem Rad zur Arbeit – von und nach Burgwedel

Mit dem Rad zur Arbeit“ ist eine große, deutschlandweite Mit­machaktion von ADFC und der AOK. Gemeinsam mit der Stadt Burgwedel hat der ADFC einen Flyer herausgegeben, um unterstützend ebenfalls dafür zu werben, mit dem Rad von und zur Arbeit nach Burgwedel zu fahren.
Sie können diesen Flyer (auch mehrere) bei  burgwedel [at] adfc-hannover [dot] de  bestellen .
Einen PDF-File des Flyers finden Sie hier.

Im April 2020 keine ADFC Radtouren

Traditionsgemäß sollten die Fahrradtouren des ADFC Burgwedel mit der ersten Feierabendtour am 1. April beginnen. Corona bedingt werden alle geführten Radtouren des Burgwedeler ADFC’s zunächst bis zum 30.4. abgesagt. Dies betrifft neben den wöchentlichen Feierabendtouren auch die Ganz- und Halbtagstouren.
Wann der Tourenbetrieb in diesem Jahr aufgenommen wird, erfährt man auf der Netzseite https://www.adfc-burgwedel.de/?cat=21 .
Dort werden auch die ursprünglich geplanten Routen veröffentlicht. Noch kann man allein oder mit Familie an der frischen Luft Rad fahren.

Der öffentliche Informationsabend zur Saisoneröffnung am 2. April fällt ebenfalls aus. Der Bilder-Vortrag von Reinhard Spörer über seine Radtour an Lahn, Rhein und Mosel wird später im Jahr nachgeholt.

Radtouren des ADFC Burgwedel

Traditionsgemäß beginnt die Tourensaison des ADFC Burgwedel am 1. April und endet am 30. September. Wie in den vergangenen Jahren bietet die Burgwedeler ADFC Gruppe Halb– und Ganztagstouren und kürzere Feierabend­touren an.
Der Startpunkt ist jeweils auf dem Domfront-Platz am Burgwedeler Rathaus.
Nicht nur ADFC Mitglieder können daran teilnehmen. Es werden keine Höchstleis­tungen, aber etwas Erfahrung und Ausdauer erwartet.

Die wöchentlichen Feierabendtouren sind ca 30 km lang und beginnen mittwochs um 18.oo Uhr. Die erste Feierabendtour startet bereits am 1. April und führt unter der Leitung von Steffen Timmann nach Ramlingen, Otze und Schillerslage.

Die Halbtagstouren sind ca. 50 km lang und starten jeweils am 4. Samstag des Monats um 14 Uhr. Die erste Tour am 25.4. soll im Bogen um den Flughafen Langenhagen führen. Die Ganztagstouren jeweils am 2. Sonntag des Monats sind 60 – 70 km lang und dauern inklusive einer längeren Rast etwa 7 Stunden.

Einen Schwerpunkt des Tourenprogramms bilden die sogenannten Pendler­touren. Auf dem Alltagsradwegenetz der Region Hannover sollen mögliche Routen in die benachbarten Orte zur Arbeit, zum Einkaufen und zu anderen Zielen erkundet werden.

Der geplante öffentliche Informationsabend zur Saisoneröffnung am 2. April fällt Corona bedingt leider aus. Der Bilder-Vortrag von Reinhard Spörer über seine Radtour an Lahn, Rhein und Mosel soll später im Jahr nachgeholt werden.

Info-Abend am 2. April 2020 fällt aus

Corona bedingt fällt der angekündigte Info-Abend am 2.4., 19.oo, über das Tourenprogramm des ADFC Burgwedel leider aus.
Der Bilder-Vortrag von Reinhard Spörer über seine Radtour an Lahn, Rhein und Mosel soll später im Jahr nachgeholt werden.

Radfahren auch im Winter

Winter Bike to Work Day (Winter-Fahrradpendlertag)

Aktion des ADFC am Bahnhof Großburgwedel am 14.2.2020

2013 gründeten zwei Finnen die Winter Cycling Federation, die seitdem den jährlichen Winter Cycling Congress organisiert.
Sie rief den Winter Bike to Work Day (Winter-Fahrradpendlertag) ins Leben, an dem sich seit Beginn Radfahrer aus über 40 Ländern beteiligten.
Dieser internationale Fahrradaktionstag fällt immer auf den zweiten Freitag im Februar, 2020 also auf den 14. Februar.

Der ADFC Burgwedel wird an diesem Tag morgens die Fahrrad-Pendler am Bahnhof Großburgwedel begrüßen und ihnen eine kleine Stärkung für den Arbeitstag überreichen.

Jahreshauptversammlung mit Diavortrag

Mo 10.2.2020 ; SBS Großburgwedel
19.oo: Berichte und Neuwahlen
20.oo: Dia-Vortrag

Die Jahreshauptversammlung 2020 des ADFC Burgwedel und der Februar Montag-Treff finden am Montag, 10. Februar um 19.oo in der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstr. 10 statt.
Auf der Tagesordnung steht u.a. die turnusmäßig alle zwei Jahre fällige Neuwahl des Vorstands.
Nach Abschluss des formalen Teils zeigt Steffen Timmann Bilder einer 11-tägigen Fahrradtour zwischen Donau, Rhein und Allgäu, die er 2019 mit seiner Frau durchführte. Der Vortrag beginnt um 20.oo und dauert etwa eine Stunde.
Route Allgäu 2020

Im Winter keine Touren

Der ADFC Burgwedel bietet im Winterhalbjahr (d.h. von Oktober bis März) keine geführten Fahrradtouren an.
Die Saison startet 2020 mit einer öffentlichen Veranstaltung am
2. April, 19.oo, im Gasthaus am Markt in Großburgwedel (Am Markt 3).
Dort wird der ADFC sein Tourenprogramm vorstellen, und Robert Lindner über den Alltagsradverkehr und unsere Pendlertouren informieren.
Zum Abschluss zeigt Reinhard Spörer (Langenhagen) Bilder von seiner Fahrradtour am Rhein „Die Loreley und mehr“.

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2020