Sa, 11.08.2018 – 2. Pedelec- (Samstags-) Tour

Am Samstag, dem 11. August, bietet der ADFC Burgwedel eine ca. 45-km-Radtour an, die auch zum Erfahrungsaustausch und der Weitergabe nützlicher Hinweise beim Fahren mit einem Pedelec/ E-Bike gedacht ist.
Wir treffen uns um 14:00 Uhr auf dem Domfrontplatz/ Rathausplatz in Großburgwedel und fahren nur auf Rad- und gut ausgebauten Wirtschaftswegen über Fuhrberg, Forst Rundshorn bis Sprockhof.
Dort ist in einem Hof-Café eine Rast mit Kaffee und Kuchen vorgesehen.
Die Rückfahrt planen wir über Elze, Meitze und Gailhof. Ankunft in Großburgwedel gegen 18:30 Uhr.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und sorgt selbst für Verpflegung und Getränke.
Auch Nicht-Mitglieder des ADFC und Radler mit Normal-Fahrrädern sind gern gesehen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen bei Manfred Obermann, Tel: 05139-8543 oder manfred [dot] obermann [at] htp-tel [dot] de

So, 22.07.2018 – Ein bisschen Fuhse

62 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel nach Celle

Abfahrt Sonntag, 22. Juli, 10.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Sonntagstour am 22.7. erkundet der ADFC Burgwedel den Lauf der Fuhse durch Celle.
Abfahrt ist um 10.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 18.oo geplant. Die gut 60 km lange Strecke führt zunächst über Wettmar durch den Hastbruch nach Wietzenbruch.
Am Fuhsekanal wird an einem der alten Kanalwärterhäuser gerastet.
Entlang der Fuhse fährt man durch Celle und auf einer alten Bahnstrecke bis zum Aue-Fuhse-Wasserkreuz.
Über Nienhagen und Otze geht es zurück nach Großburgwedel.

Wie üblich stellt der ADFC eine Landkarte mit der Fahrtroute. Auch E-Biker und Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, können mitfahren.

Weitere Informationen bei Dieter Bethke, o5139 6669 oder dieter [dot] bethke [at] gmx [dot] net

Sa, 14.7.18 – An der Burgdorfer Aue von Steinwedel bis Obershagen

52 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel
Samstag, 14. Juli, 14.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Samstagstour am 14.7. erkundet der ADFC Burgwedel den Lauf der Burgdorfer Aue zwischen Steinwedel und Obershagen.
Abfahrt ist um 14.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 19.oo geplant.
Die gut 50 km lange Strecke führt zunächst über Kirchhorst und Kohlshorn nach Steinwedel.
Nördlich der Aue Gabelung bei Obershagen folgt die Route der Alten Aue und führt dann über die Neue Aue nach Ehlershausen zurück nach Burgwedel.

Wie üblich stellt der ADFC eine Landkarte mit der Fahrtroute. Auch E-Biker und Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, können mitfahren.

Anmeldung und weitere Informationen bei Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de

9.6.2018 – Radtour zum Mooriz nach Resse

Der ADFC Burgwedel bietet am Samstag, den 09.06.2018 eine Fahrradtour zum
Moorinformationszentrum (Mooriz) nach Resse an.
Treffpunkt ist um 14 Uhr am Domfrontplatz (Rathausplatz) in Großburgwedel. Von dort radeln wir über Hainhaus, Kaltenweide und an der Südseite des Bissendorfer Moors entlang nach Resse.
Am Mooriz ist eine größere Rast geplant und es kann die Ausstellung im Moorinformationszentrum besichtigt werden. Bei günstigem Wetter und Interesse werden wir den neu angelegten, 1,5 km langen Moorerlebnispfad am Ortsrand von Resse zu Fuß erkunden.
Danach radeln wir über Brelingen und Hellendorf wieder zurück nach Burgwedel.
Die Gesamtstrecke beträgt ca. 54 km, reine Fahrtzeit bei einer moderaten Geschwindigkeit von 15-18 km/h etwa 3,5 Stunden. Rückkehr ist gegen 19 Uhr geplant.
Da teilweise unbefestigte Wege befahren werden, sollten die Teilnehmer auf ausreichend breite
Bereifung achten. Landkarten mit Fahrtroute werden gestellt, aber jeder fährt auf eigene Gefahr und ist für den verkehrssicheren Zustand seines Fahrrads verantwortlich. Bitte an Picknick-Verpflegung und Wasserflasche denken!
E-Bike-Fahrer sind willkommen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind.
Von Nichtmitgliedern wird eine Spende von 2.- € erbeten.
Rückfragen an Robert Lindner, Tel. 0151/57271220.

4. 5. 2018 – Fahrrad-Codierung in GBW

Ist ein Fahrrad codiert oder registriert, hat man nicht nur eine größere Chance, es
bei einem Diebstahl zurück zu bekommen, sondern Diebe werden möglicherweise
auch abgeschreckt. Der ADFC Burgwedel bietet am 4. Mai in Kooperation mit der
Polizei eine kostenlose Registrierung von Fahrrädern an. Dabei werden die
Eigentümer- und Fahrraddaten aufgenommen und bei der Polizei gespeichert.
Zusätzlich wird am Fahrrad gut sichtbar ein individueller Registrierungsaufkleber
angebracht.
Termin: Freitag, den 04. Mai 2018 von 14:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, 30938 Burgwedel
Eine vorherige telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich und soll einen
zügigen Ablauf ohne lange Wartezeiten ermöglichen.
Anmeldungen bitte an Robert Lindner vom ADFC Burgwedel, Tel. 0151/57271220.
Mitzubringen sind neben dem Fahrrad der Personalausweis und möglichst ein
Kaufbeleg für das Fahrrad.
WICHTIG:
Nur Fahrräder mit einer Rahmennummer werden registriert. Das früher übliche
Eingravieren wird wegen möglicher Beeinträchtigung der Herstellergarantie nicht
mehr durchgeführt.

05. Mai 2018 Erste Pedelec-Tour

Am Samstag, dem 05. Mai, bietet der ADFC Burgwedel eine ca. 25-30 km-Radtour, zum Erfahrungsaustausch und der Weitergabe nützlicher Hinweise beim Betrieb mit einem Pedelec/ E-Bike, an.

Wir treffen uns um 14:00 Uhr auf dem Domfrontplatz/ Rathausplatz in Großburgwedel und fahren nur auf Rad- und gut ausgebauten Wirtschaftswegen. Bei kleinen Zwischenstops ergibt sich die Gelegenheit Erfahrungen auszutauschen. Die Rückkehr ist spätestens gegen 17:30 Uhr geplant.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und sorgt selbst für Verpflegung und Getränke. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, kann in einem Cafè ein kleiner Kaffeestop eingelegt werden.

Auch Nicht-Mitglieder des ADFC und Radler mit Normal-Fahrrädern sind gern gesehen. Von Nicht-Mitgliedern wird eine Spende von 2,-€ erwartet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen bei Manfred Obermann, Tel: 05139-8543 oder manfred [dot] obermann [at] htp-tel [dot] de

22.4. – Kali und Öl zwischen Burgdorf und Celle

60 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel

So, 22. April, 10.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Sonntagstour am 22.4. besucht der ADFC Burgwedel die östlichen Nachbarn Burgdorf und Wathlingen. Die Spuren des Kalibergbaus und der Erdölförderung zwischen Hänigsen und Nienhagen sind spezielle Ziele.
Die gut 60 km lange Strecke folgt z.T. der Trasse der still gelegten  Bahnlinie von Celle nach Braunschweig.
Abfahrt ist um 10.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 18.oo geplant. Meist fährt man auf geteerten Radwegen, z.T. aber auch auf unbefestigten Feld- und Waldwegen.
Die Teilnehmer sollten selber Essen und Getränke mitbringen, der ADFC stellt eine Landkarte mit der Fahrtroute. Selbstverständlich können auch E-Biker mitfahren. Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, werden um eine Spende gebeten. Anmeldung und weitere Informationen bei
Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de

14.4.2018 – Tour rund um Burgwedel

50 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel

Start: 14.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Am Samstag, den 14. April, organisiert der ADFC Burgwedel eine Fahrradtour rund um Burgwedel.
Abfahrt ist um 14.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 18.oo geplant.
Die gesamte Strecke ist etwa 50 km lang und führt gegen den Uhrzeigersinn um alle 7 Burgwedeler Ortschaften herum. Es werden überwiegend geteerte Radwege, z.T. aber auch unbefestigte Feld- und Waldwege benutzt.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt.
Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Sie zahlen eine Spende von 2.- €.
Anmeldung und weitere Informationen bei Steffen Timmann,
o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de

16.11.17 – Das Radverkehrsnetz in Burgwedel

Der ADFC Burgwedel organisiert am 16.11.2017, 19.oo, in der Seniorenbegegnungsstätte (SBS) der Stadt Burgwedel, Großburgwedel, Gartenstr. 10 , eine öffentliche Veranstaltung mit dem Thema
Das Radverkehrsnetz in Burgwedel – Wie sieht es aus, wie sollte es sein ?
Fahrräder sind Fahrzeuge und dürfen auf fast allen öffentlichen Straßen, aber auch auf den meisten Forst- und Wirtschaftswegen in Burgwedel fahren.
Das Radverkehrsnetz ist daher größer als das Netz für den KFZ-Verkehr.
Es ist über die Jahrzehnte durch Zusammenarbeit von Stadt, Region, Land und anderen Institutionen gewachsen, meist aber nur als Randprodukt anderer Maß­nahmen. 
Nach Meinung des ADFC fehlt eine Übersicht, auf welchen Wegen sich die Radfahrer mehr oder weniger sicher und bequem im Stadtgebiet und in die Nachbarkommunen bewegen können.
Eine Übersicht ist aber notwendig, um Defi­zite erkennen und Schwerpunkte für die Radverkehrsförderung setzen zu können.
Am 16.11. wird der ADFC Burgwedel erste Vorarbeiten für solche Pläne und damit für ein künftiges Radverkehrskonzept vorstellen. Der Radanteil wird in Zukunft nicht nur beim Alltagsradverkehr, also bei den Wegen zur Arbeit, Schule, Einkauf usw zunehmen. Auch der Freizeitradverkehr wird wachsen, nicht zuletzt durch die Zu­nahme der E-Bikes. In Deutschland werden zur Zeit bereits mehr Fahrräder als Autos verkauft. Vielleicht entsteht durch die Arbeit des ADFC auch mal eine Rad­wanderkarte von Burgwedel und Umgebung.
Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen – insbesondere auch alle Kommunalpolitiker und Vertreter der Stadtverwaltung.
Genügend Zeit für Fragen und Diskussion ist eingeplant.

26.10.2017 – Film- und Dia-Abend des ADFC Burgwedel

Der ADFC (Allgemeine Deutsche Fahrrad Club) Burgwedel organisiert am
Donnerstag, den 26. Oktober 2017, 19.oo, in der
Seniorenbegegnungsstätte (SBS) , Großburgwedel, Gartenstr. 10 einen Film- und Dia-Abend:

Zwei Radrouten in Deutschland

Im ersten Teil des Abends zeigt Manfred Obermann einen Film, den er im Juni letzten Jahres während einer 8-tägigen Fahrt von Basel nach Salzburg drehte. Zusammen mit drei Freunden fuhr er ca 800 km über Boden-, Chiem- und Königs­see entlang der deutschen Südgrenze.

Im zweiten Teil berichtet zeigt Steffen Timmann Bilder von einer einwöchigen
Tour an Saale und Werra. Beide Teile dauern je etwa eine Stunde.

Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2018

Weitere Inhalte (Seite 1/2)