22.8.2020 / 55 km Halbtagstour

Auf dem Julius-Trip-Ring um Hannovers City

Die nächste Halbtagstour des ADFC Burgwedel führt zum Julius-Trip-Ring nach Hannover. Abfahrt ist am Samstag, 22.8.2020, um 14.oo Uhr auf dem Rathaus-Platz in Großburgwedel, die Rückkehr gegen 19.oo geplant.

Julius Trip war Hannovers erster Gartenbaumeister. Zu seinem 100-ten Todestag wurde 2007 der Julius-Trip-Ring geschaffen. Dieser 24 km lange Radrundweg führt einmal um Hannovers City, u.a. durch die Eilenriede, zum Maschsee und zu den Herrenhäuser Gärten.

Die gesamte Tour ist mit An- und Rückfahrt etwa 55 km lang und wird in mittlerem Tempo von 15 – 18 km/h (Stundenkilometern) gefahren.

Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, zahlen eine Spende von 2.- €.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig.

Anmeldung und weitere Informationen bei Jörg Hanschke,
o172 996 8896 oder adfc [dot] burgwedel [at] gmail [dot] com

Über die Aller und auf den Wietzer Ölberg

55 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel
Sonntag, 12. Juli, 10.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Ganztagstour im Juli 2020 fährt der ADFC Burgwedel nach Norden über die Aller. Abfahrt ist am Sonntag, den 12.7., um 10.oo Uhr auf dem Rathaus-Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr ist gegen 18.oo geplant.

Die 55 km lange Strecke führt zunächst über Fuhrberg durch den Wietzenbruch. Die Aller wird bei Jeversen und zurück an der Bannetzer Schleuse gequert. In der Nähe der Wietze Mündung kann man den Ölberg besteigen, eine über 50m hohe Halde, die zwischen 1930 und 63 während der Erdölförderung entstand. Über Wietze und Wieckenberg geht es zurück nach Großburgwedel.

Wie üblich stellt der ADFC eine Landkarte mit der Fahrtroute. Auch E-Biker und Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, können mitfahren. Nicht-Mitglieder zahlen eine Spende von 2.- €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber hilfreich. Für Verpflegung und Getränke ist jeder selbst verantwortlich. Gefahren wird in mittlerem Tempo von 15 – 18 km/h. Die Corona Regeln zur Eindämmung des Virus werden eingehalten.

Weitere Informationen bei Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder adfc [dot] burgwedel [at] gmail [dot] com

24.05.2019 – Fahrrad Registrierung / Codierung in Großburgwedel

Ist ein Fahrrad codiert oder registriert, hat man nicht nur eine größere Chance, es bei einem Diebstahl zurück zu bekommen, sondern Diebe werden möglicherweise auch abgeschreckt. Deshalb bietet der ADFC Burgwedel am 24. Mai in Kooperation mit der Polizei eine kostenlose Registrierung von Fahrrädern an. Dabei werden die Eigentümer- und Fahrraddaten aufgenommen und bei der Polizei gespeichert. Zusätzlich wird am Fahrrad gut sichtbar ein individueller Aufkleber angebracht.
Termin: Freitag, den 24. Mai 2019 von 14:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, 30938 Burgwedel
Eine vorherige telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich und soll einen zügigen Ablauf ohne lange Wartezeiten ermöglichen.
Anmeldungen bitte an Robert Lindner vom ADFC Burgwedel, Tel. 0151/57271220.
Mitzubringen sind neben dem Fahrrad der Personalausweis und möglichst ein Kaufbeleg für das Fahrrad. Nur Fahrräder mit einer Rahmennummer können registriert werden.
Das früher übliche Eingravieren wird wegen einer möglichen Beeinträchtigung der Herstellergarantie nicht mehr durchgeführt!

Sa, 11.08.2018 – 2. Pedelec- (Samstags-) Tour

Am Samstag, dem 11. August, bietet der ADFC Burgwedel eine ca. 45-km-Radtour an, die auch zum Erfahrungsaustausch und der Weitergabe nützlicher Hinweise beim Fahren mit einem Pedelec/ E-Bike gedacht ist.
Wir treffen uns um 14:00 Uhr auf dem Domfrontplatz/ Rathausplatz in Großburgwedel und fahren nur auf Rad- und gut ausgebauten Wirtschaftswegen über Fuhrberg, Forst Rundshorn bis Sprockhof.
Dort ist in einem Hof-Café eine Rast mit Kaffee und Kuchen vorgesehen.
Die Rückfahrt planen wir über Elze, Meitze und Gailhof. Ankunft in Großburgwedel gegen 18:30 Uhr.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und sorgt selbst für Verpflegung und Getränke.
Auch Nicht-Mitglieder des ADFC und Radler mit Normal-Fahrrädern sind gern gesehen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen bei Manfred Obermann, Tel: 05139-8543 oder manfred [dot] obermann [at] htp-tel [dot] de

Do 8.3.2018 – Sicher Rad fahren!

Der ADFC organisiert am Donnerstag, 08. März, 18 – 20 Uhr,
in der Seniorenbegegnungsstätte (SBS) der Stadt Burgwedel, Gartenstr. 10,
einen öffentlichen Vortrag mit dem Thema 
„Sicher Rad fahren – Regeln und Tipps“.

Wie biegt man links ab ?


Was bedeuten die verschiedenen Verkehrsschilder? Nach welcher Ampel muss ich mich richten? Was sind eigentlich Schutzstreifen?
Fragen rund um die Verkehrssicherheit für Radfahrende beantwortet Anne Nyhuis, ehemalige ADFC-Geschäftsstellenleiterin Hannover.

Die Veranstaltung ist für alle Interessierte kostenlos.

26.10.2017 – Film- und Dia-Abend des ADFC Burgwedel

Der ADFC (Allgemeine Deutsche Fahrrad Club) Burgwedel organisiert am
Donnerstag, den 26. Oktober 2017, 19.oo, in der
Seniorenbegegnungsstätte (SBS) , Großburgwedel, Gartenstr. 10 einen Film- und Dia-Abend:

Zwei Radrouten in Deutschland

Im ersten Teil des Abends zeigt Manfred Obermann einen Film, den er im Juni letzten Jahres während einer 8-tägigen Fahrt von Basel nach Salzburg drehte. Zusammen mit drei Freunden fuhr er ca 800 km über Boden-, Chiem- und Königs­see entlang der deutschen Südgrenze.

Im zweiten Teil berichtet zeigt Steffen Timmann Bilder von einer einwöchigen
Tour an Saale und Werra. Beide Teile dauern je etwa eine Stunde.

Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

9.9.2017 – Letzte Samstagstour – An der Leine durch Hannover

Am Samstag, den 9. September, plant der ADFC Burgwedel eine Fahrradtour in die Landeshauptstadt. Abfahrt ist um 14.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel.
Rückkehr gegen 18.oo.

Die gesamte Strecke ist knapp 60 km lang und führt über Bothfeld, Eilenriede und Maschsee an die Leine. Ihr folgt man bis nach Stöcken und fährt über Berenbostel, Flughafen Langenhagen und Krähenwinkel zurück nach Burgwedel.

Es werden überwiegend geteerte Radwege benutzt.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt.
Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Sie zahlen eine Spende von 2.- €.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Steffen Timmann, o175 23 21 349 oder s.timmann [at] adfc-hannover [dot] de

23.4.2017 – Fahrradtour des ADFC Burgwedel nach Celle –

Die erste Sonntagstour des ADFC Burgwedel führt nach Celle.
Nach einer kurzen Stadtbesichtigung folgt man der Aller bis Winsen.
Über Wieckenberg und Fuhrberg geht es zurück nach Großburgwedel.

Start ist am Sonntag, 23. April 2017, um 10.oo Uhr
auf dem Domfront-Platz (Rathausplatz) in Großburgwedel.

Gefahren wird mit einem Tempo von 15 – 18 km/h. Die Strecke ist ca. 70 km lang.
Um 17 Uhr sind die Fahrer zurück in Großburgwedel.

Jeder Teilnehmer erhält eine Landkarte mit Fahrtroute. Picknick-Verpflegung muss jeder selbst mitbringen. Zum Teil wird auf unbefestigten Wegen gefahren. Auch Fahrer mit E-Bikes können teilnehmen, ebenso Radler, die keine ADFC Mitglieder sind. Sie zahlen einen Spende von 2.- €.
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Weitere Informationen erhält man bei
Steffen Timmann, Tel. 0175 23 21 349, s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de

2.4.2017 – Radverkehr in Fuhrberg

Kritische Punkte des Radverkehrs in Fuhrberg und Lösungsmöglichkeiten

Exkursion des ADFC Burgwedel am Sonntag, 2. April 2017, 14 – 17 Uhr,

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) Burgwedel untersucht jedes Jahr die Radverkehrssituation in einer der Burgwedeler Ortschaften.
Diese Tourenreihe begann im letzten Jahr in Wettmar und wird am
Sonntag, den 2. April 2017, in Fuhrberg fortgesetzt.

Treffpunkt ist um 14.oo in Fuhrberg, In den Twechten 8, am Gemeindehaus der Kirche.
Das Ende der Tour ist um 17 Uhr geplant.

Gemeinsam mit dem Fuhrberger Ortsrat sollen einige besonders kritische Punkte mit dem Rad angefahren und gemeinsam überlegt werden, wie diese entschärft werden können. Alle interessierten Bürger Fuhrbergs sind eingeladen,
an diesem Ortstermin teilzunehmen. Sie können mit Hinweisen und Vorschlägen dazu beitragen, die Situation für Radfahrer in Fuhrberg zu verbessern.

Der ADFC hat im Burgwedeler Stadtgebiet hat bereits über 150 mehr oder weniger kritische Radverkehrsmängel zusammengetragen. Die Liste und Landkarte mit diesen Schwachstellen wird laufend ergänzt und bearbeitet. Sie können auf der Netzseite www.adfc-burgwedel.de/?page_id=571 angesehen werden.
Weitere Informationen bei s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2021