8.7.2020 – Kaltenweider Moor

34 km, 18 – 20.3o, 7 Teilnehmer, kühl, grau; GPX-File

Bilder von Sergej Perminov

Über die Aller und auf den Wietzer Ölberg

55 km Fahrradtour des ADFC Burgwedel
Sonntag, 12. Juli, 10.oo, Rathausplatz Großburgwedel

Auf seiner Ganztagstour im Juli 2020 fährt der ADFC Burgwedel nach Norden über die Aller. Abfahrt ist am Sonntag, den 12.7., um 10.oo Uhr auf dem Rathaus-Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr ist gegen 18.oo geplant.

Die 55 km lange Strecke führt zunächst über Fuhrberg durch den Wietzenbruch. Die Aller wird bei Jeversen und zurück an der Bannetzer Schleuse gequert. In der Nähe der Wietze Mündung kann man den Ölberg besteigen, eine über 50m hohe Halde, die zwischen 1930 und 63 während der Erdölförderung entstand. Über Wietze und Wieckenberg geht es zurück nach Großburgwedel.

Wie üblich stellt der ADFC eine Landkarte mit der Fahrtroute. Auch E-Biker und Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, können mitfahren. Nicht-Mitglieder zahlen eine Spende von 2.- €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber hilfreich. Für Verpflegung und Getränke ist jeder selbst verantwortlich. Gefahren wird in mittlerem Tempo von 15 – 18 km/h. Die Corona Regeln zur Eindämmung des Virus werden eingehalten.

Weitere Informationen bei Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder adfc [dot] burgwedel [at] gmail [dot] com

1.7.2020 ; Ramlingen – Otze – Schillerslage

18 – 20 Uhr, 30 km, 3 Teilnehmer, Nieselwetter ; GPX-File

Bilder von Sergej Perminov

Radtouren auf Bestellung

Sonderangebot des ADFC Burgwedel

Der ADFC Burgwedel hat für Mai alle geführten Fahrradtouren abgesagt.
Als kleinen Ersatz bietet er individuell zugeschnittene Touren auf dem Papier.

Das Fahrrad ist auch in Corona-Zeiten ein empfehlenswertes Verkehrsmittel. Radfahren ist gesund, macht Spaß und sorgt für Bewegung, die wiederum das Immunsystem stärkt. Damit sich Menschen verstärkt aufs Rad setzen, bietet der Burgwedeler Fahrradclub an, Routen speziell nach ihren Wünschen zu entwerfen. Er hofft durch diese Aktion auch mehr Teilnehmer am diesjährigen Stadtradeln (7. bis 27. Juni) zu gewinnen.

Eine Landkarte mit eingezeichneter Route ist eine Art virtueller Fahrradtour.
Jedermann und –frau kann eine solche Tour im Umkreis von 50 km per E-Mail unter der Adresse adfc [dot] burgwedel [at] gmail [dot] com kostenlos bestellen.
Man sollte dabei den gewünschten Ziel- und Endpunkt und das benutzte Fahrrad (Renn-, Touren-oder Cross-Rad) angeben.

Der ADFC schickt dann so schnell wie möglich einen Vor­schlag als PDF-File zurück, falls gewünscht auch als GPX- oder KML-File.
Beispiele solcher Touren findet man auf der Netzseite des ADFC Burgwedel unter https://www.adfc-burgwedel.de/?page_id=2957.

Geplante und wegen Corona gestrichene Touren im Mai 2020

TypDatumPDF-FileKm
FeierabendMi, 6.5.A7 Kreuz Hann NO, AWB See30
FeierabendMi, 13.5.OLD Lahberg Ahrensnest30
FeierabendMi, 20.5.Burgdorf30
FeierabendMi, 27.5.Kirchhorst Otze WTM31
GanztagSo, 10.5.Nienburg / Weser
HalbtagSa, 23.5.Pendler Tour Burgdorf

Mit dem Rad zur Arbeit – von und nach Burgwedel

Es gibt viele Gründe dafür, nicht nur in der Freizeit, sondern auch alltags mit dem Rad zu fahren, etwa zum Einkaufen, zur Schule oder zur Arbeit.
Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ soll dies fördern. Sie wird seit 2003 gemeinsam vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK organisiert.

Robert Lindner vom ADFC Burgwedel hat dazu einen auf Burgwedel zugeschnit­tenen Flyer (adfc-burgwedel.de/wp-content/uploads/2020/03/von-Burgwedel-mit-dem-Rad-zur-Arbeit_V9.pdf) mit praktischen Tipps für Arbeitnehmer und Arbeit­geber zusammengestellt. Er wurde von der Stadt Burgwedel gedruckt und ist beim ADFC erhältlich.

Auch die Region Hannover fördert nicht nur den Freizeitradverkehr. Sie hat das Vorrangnetz für den Alltagsradverkehr entwickelt und dafür in zwei Ausbau­stufen Fördergelder des Bundes eingeworben. Auf Burgwedeler Gebiet wird damit z.B. der Radweg Neuwarmbüchen–Thönse–Wettmar an der K 116 gebaut und der Radweg Thönse-Engensen an der K 117 saniert.

In der aktuellen Corona-Lage bietet der ADFC keine geführten Radtouren an. Aber Radfahren allein, zu zweit und in Familie ist nicht nur erlaubt, sondern mit Abstand und abseits des Gedränges auch empfohlen. Wenn es die behördlichen Empfeh­lungen und Anordnungen erlauben, wird der ADFC wieder Pendlertouren anbieten, auf denen Alltagsrouten nach Celle, Burgdorf, Hannover, Langenhagen erkundet werden. Diese Routen werden auch auf der Netzseite www.adfc-burgwedel.de/ veröffentlicht.

Auch in Corona-Zeiten macht Radfahren Spaß, fit und gesund. Es beugt Bewegungsmangel vor, sorgt für frische Luft und stärkt das Immunsystem. Gleichzeitig entgeht man der Enge öffentlicher Verkehrsmittel und verringert so die Ansteckungsgefahr. Sehr gut, dass die Fahrradwerkstätten inzwischen wieder öffnen können.

Mit dem Rad zur Arbeit – von und nach Burgwedel

Mit dem Rad zur Arbeit“ ist eine große, deutschlandweite Mit­machaktion von ADFC und der AOK. Gemeinsam mit der Stadt Burgwedel hat der ADFC einen Flyer herausgegeben, um unterstützend ebenfalls dafür zu werben, mit dem Rad von und zur Arbeit nach Burgwedel zu fahren.
Sie können diesen Flyer (auch mehrere) bei  burgwedel [at] adfc-hannover [dot] de  bestellen .
Einen PDF-File des Flyers finden Sie hier.

Radfahren auch im Winter

Winter Bike to Work Day (Winter-Fahrradpendlertag)

Aktion des ADFC am Bahnhof Großburgwedel am 14.2.2020

2013 gründeten zwei Finnen die Winter Cycling Federation, die seitdem den jährlichen Winter Cycling Congress organisiert.
Sie rief den Winter Bike to Work Day (Winter-Fahrradpendlertag) ins Leben, an dem sich seit Beginn Radfahrer aus über 40 Ländern beteiligten.
Dieser internationale Fahrradaktionstag fällt immer auf den zweiten Freitag im Februar, 2020 also auf den 14. Februar.

Der ADFC Burgwedel wird an diesem Tag morgens die Fahrrad-Pendler am Bahnhof Großburgwedel begrüßen und ihnen eine kleine Stärkung für den Arbeitstag überreichen.

24.05.2019 – Fahrrad Registrierung / Codierung in Großburgwedel

Ist ein Fahrrad codiert oder registriert, hat man nicht nur eine größere Chance, es bei einem Diebstahl zurück zu bekommen, sondern Diebe werden möglicherweise auch abgeschreckt. Deshalb bietet der ADFC Burgwedel am 24. Mai in Kooperation mit der Polizei eine kostenlose Registrierung von Fahrrädern an. Dabei werden die Eigentümer- und Fahrraddaten aufgenommen und bei der Polizei gespeichert. Zusätzlich wird am Fahrrad gut sichtbar ein individueller Aufkleber angebracht.
Termin: Freitag, den 24. Mai 2019 von 14:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, 30938 Burgwedel
Eine vorherige telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich und soll einen zügigen Ablauf ohne lange Wartezeiten ermöglichen.
Anmeldungen bitte an Robert Lindner vom ADFC Burgwedel, Tel. 0151/57271220.
Mitzubringen sind neben dem Fahrrad der Personalausweis und möglichst ein Kaufbeleg für das Fahrrad. Nur Fahrräder mit einer Rahmennummer können registriert werden.
Das früher übliche Eingravieren wird wegen einer möglichen Beeinträchtigung der Herstellergarantie nicht mehr durchgeführt!

8.9.2018, 14.oo – 55 km Tour rund um den Brelinger Berg

Der ADFC Burgwedel organisiert am Samstag; den 8.9.2018 eine Fahrradtour rund um den Brelinger Berg.
Abfahrt ist um 14.oo Uhr auf dem Domfront- (Rathaus-) Platz in Großburg­wedel, die Rückkehr gegen 19.oo .

Die gesamte Strecke ist ca 55 km lang. Sie führt zunächst in nordwestlicher Richtung bis Negenborn und Abbensen, dann nördlich des Brelinger Bergs nach Osten und über Elze und Fuhrberg zurück nach Großburgwedel. Unterwegs kommen die Radler an Spuren einer vor 80 Jahren geplanten Reichsautobahn und am Geo-Erlebnispfad ‚Bewegte Steine‘ vorbei. Es werden überwiegend geteerte Straßen und Wirtschafts­wege benutzt.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig. Eine Landkarte mit Fahrtroute wird gestellt.

Auch E-Bikefahrer können teilnehmen und gerne auch Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind. Sie zahlen eine Spende von 2.- €.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Steffen Timmann, o1577 723 9091 oder s [dot] timmann [at] adfc-hannover [dot] de .

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2021